Slide Über ATEV

ATEV-Geschichte und Fakten

Die ATEV ist ein genossenschaftlich organisierter Einkaufsverband von mittelständischen Autoteile-Händlern. Der Verband mit Sitz in Ludwigsburg wurde 1986 von sechs Händlern im schwäbischen Fellbach bei Stuttgart gegründet. Heute ist die ATEV eine der renommierten Leistungsgemeinschaften im Autoteilehandel mit über 70 Mitgliedern an über 80 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die großen Namen der Autoteile-Branche sind im ATEV-Netzwerk erstklassiger Hersteller und OEM-Lieferanten zusammengeschlossen. Schnell und preisgünstig beliefern die ATEV-Gesellschafter die Werkstätten mit Autoteilen in Erstausrüsterqualität, Zubehör von der Anhängerkupplung bis zum Reinigungsmittel, Reifen und Rädern sowie Zweiradteilen und Zweiradzubehör.

 

Als genossenschaftliche Organisation sieht sich ATEV dem Gemeinschaftsgedanken besonders verpflichtet. Alle ATEV-Händler haben gleichartige Einkaufsbedingungen, die Mitglieder können mit einer zuverlässigen Belieferung und der Unterstützung bei EDV, Marketing, Fakturierung und Vertrieb der Autoteile rechnen.

Mit dem Antritt von Heiko Baumann als geschäftsführender Vorstand im Oktober 2015 hat sich die ATEV auf einen klaren Wachstumskurs begeben und das zentral regulierte Umsatzvolumen konnte verdoppelt werden. Dieses liegt nun aktuell bei über 50 Mio. EUR.

 

Teil der Expansionsstrategie ist es, die Lücken im Netz der Mitglieder vor allem in Nord- und Ostdeutschland weiter zu schließen und damit die Leistungsfähigkeit der Einkaufsgemeinschaft zu steigern.

 

Die personellen Kapazitäten am Firmensitz wurden dazu ausgebaut, der Vertrieb gestärkt – gemäß dem ATEV-Motto:

 

„Wir leben Autoteile“.

ATEV-Entstehung

1986
2023